Wie viel verdient ein angestellter Maskenbildner?

Maskenbildner 16.1

Die große Mehrheit (81 %) der befragten Maskenbildner ist angestellt tätig und verdient im Vergleich zu den anderen Berufsgruppen im Angestelltenverhältnis weniger als in der Selbstständigkeit/Freiberuflichkeit. Sonst zeigt sich in unserer Umfrage stets ein anderes Bild.

Andere Informationsquellen:

In der Spielzeit 2012/13 arbeiteten 1.156 Maskenbildnerinnen und Maskenbildner an deutschen Stadt-, Staats- und Landestheatern. Das ist ein Minus von 1,11% gegenüber dem Vorjahreszeitraum (1.169 Personen).

Die Gesamtausgaben der Theater für die 1.156 Maskenbildner/innen lagen bei 41.013.000 Euro. Pro Kopf ergeben sich daraus jährliche Ausgaben von 35.478 Euro.

Wenn man die Arbeitgeberausgaben abzieht und 13 Monatsgehälter annimmt, verdient ein/e Maskenbildner/in am Stadt-, Staats oder Landestheater in Deutschland durchschnittlich ungefähr 2.047 Euro brutto pro Monat.

Im Vergleich zur vorherigen Spielzeit sind die Maskenbildnergehälter damit pro Kopf um 0,69% gestiegen. Das ist deutlich weniger, als die durchschnittliche Lohnsteigerung aller Theaterberufe (ca. 3,1%)
Quelle: Theaterstatistik des Deutschen Bühnenvereins 2012/13