Versicherungsstatus und soziale Sicherheit Tanz- und Theaterschaffender

29 Versicherungsstatur und soziale Sicherheit

Knapp 8 % der Befragten aus Deutschland gaben an ausschließlich selbstständig/freiberuflich tätig zu sein, aber dennoch Pflichtversicherte der Versorgungsanstalt der deutschen Bühnen (VddB) zu sein. Als pflichtversichert gelten jedoch laut VddB nur Personen, die an einer Mitgliedbühne abhängig beschäftigt sind, d.h. nicht selbstständig tätig sind. Das gilt für künstlerische Tätigkeiten und überwiegend künstlerische Tätigkeiten. Möglicherweise empfinden sich die Befragten (weil sie i.d.R. für verschiedene Auftraggeber/Arbeitgeber tätig sind) als Selbstständige/Freiberufler, obwohl sie in produktionsbezogenen Gastverträgen kurzzeitig angestellt tätig sind.

30 ALG-I Anspruch Tanz- und Theaterschaffender

11 % der Befragten aus Deutschland wissen nicht, ob sie Anspruch auf Arbeitslosengeld I haben (ohne Studenten, Volontäre, Praktikanten).

31 Soziale Absicherung von selbstständigen_freiberuflichen Darstellern

66 % der befragten Darsteller aus Deutschland gaben an als Selbstständiger/Freiberufler am Theater tätig zu sein und durch die KSK versichert zu sein. 55 % sind als freiwilliges oder als Pflichtmitglied bei der VddB versichert (siehe Grafik „Versicherungsstatus und soziale Sicherheit Tanz- und Theaterschaffender“). Eine Schnittmenge von 36 % der Befragten ist bei beiden versichert, jedoch 16 % der Befragten sind gar nicht versichert oder gaben an, es nicht zu wissen. Die soziale Sicherung dieser Freischaffenden Tanz- und Theaterschaffenden ist demnach (durch ihre Tätigkeit am Theater) nicht gegeben.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein nicht unerheblicher Anteil der Tanz- und Theaterschaffenden zu wenig über die eigenen Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherungsansprüche weiß.

Mit einem Medianeinkommen von 1.440 Euro sind die derzeitigen Rentenversicherungssysteme dennoch nicht ausreichend. Hier ein Beispiel: Sabrina ist 1985 geboren und hat mit 21 ihr Schauspielstudium (B.A.) absolviert. Mit einem derzeitigen Verdienst von 1.440 Euro und einem Renteneintritt in 2048 wird sie jedoch nur ca. 552 Euro Rente erhalten (Die Werte verstehen sich als Richtwerte von www.brutto-netto-rechner.info). Die von uns befragten selbstständigen/freiberuflichen Darsteller ohne soziale Absicherung (16 %) verdienen lediglich 1.250 Euro monatlich. Die Einzahlungen, die selbstständige/freiberufliche Darsteller leisten können sind demnach zu gering, um eine ausreichende Vorsorge für das Alter zu treffen.